mobile menu button

Wir feiern dieses Jahr unser 25-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund finden das ganze Jahr verschiedene Events statt, wie zum Beispiel der «Tag der Offenen Tür» am Donnerstag, 18. August 2016. Intern feiern wir jeden 25. im Monat mit einem Firmenevent. Gerne halten wir Sie hier mit regelmässigen Posts über die Aktivitäten in unserem Jubiläumsjahr auf dem Laufenden.


Nacht der Jubiläen

Das Jubiläumsjahr hat seinen Höhepunkt erreicht. Die Nacht der Jubiläen war ein gelungener Abend. Wir danken all unseren Freunden, Familien und Kunden, welche mit uns zusammen gefeiert haben.

Oktoberevent

Da dieser Event der letzte war, durften die Mitarbeiter den Anlass organisieren. Wir fuhren alle gemeinsam in den Europapark Rust. Es war ein wunderschöner Tag und der perfekte letzte Event von unserem Jubiläums Jahr.

 

Septemberevent

Genuss, war das Motto. Am Sonntag Morgen sind wir zum Restaurant Körnlisegg gelaufen und haben bei traumhaftem Wetter einen Brunch genossen.


Augustevent

Im heissen August war Speedboot fahren geplant. Leider war das Speedboot defekt und wir mussten auf ein langsameres Boot umsteigen. Trotzdem war es ein schöner Nachmittag. Wir fuhren zur Insel Ufenau und einige von uns gingen baden. Als wir wieder im Hafen von Lachen waren, sind wir alle zusammen ins Bistro Fischknusperli essen gegangen und genossen den wunderschönen Sonnenuntergang.

 


Tag der offenen Tür

Der erste grosse Höhepunkt in diesem Jahr war der Tag der offenen Tür. Mit unseren Freunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter haben wir auf 25 jahre a.prioli ag angestossen. Wir danken allen, die mit uns gefeiert haben. Für uns war es ein gelunger Abend und wir freuen uns auf weitere Jahre mit euch.


Julievent

Der Monat Juli stand unter dem Motto "Tiere". Nach der Arbeit sind wir alle zusammen ins Muotathal zu den Huskys gefahren. Zuerst gab es einen kleinem Apéro, dannach sind wir zu den Hunden gegangen. Wir konnten mit ihnen spielen und sie streicheln, was sie sehr genossen haben. Zum Schluss durften wir die Huskys füttern, bevor sie dann schlafen gingen.


Junievent

Der Sommer naht und wir wollten was für unsere Figur machen. Antonio entschied sich darum den Monat Juni unter dem Motto "Sport" zu gestalten. Wir haben das geschafft, wovor einige grossen Respekt haben. Um 3.30 Uhr in der Früh sind wir von Brunni aus gestartet und sind auf den grossen Mythen gewandert. Unser Ziel, den Sonnenaufgang vom Bergspitz zu bestaunen, hat uns alle motiviert. Nach 1h40' haben es alle geschafft und wir haben den Sonnenaufgang bei einem kleinen z'Morgen genossen.


Besichtigung Tulux AG

Die Firma Tulux AG in Tuggen hat uns zu unserem Jubiläum eingeladen. Nach einem kurzen Vortrag über die Firma, haben wir einen Einblick in die Fabrik erhalten. Nach dieser sehr spannenden Führung gingen wir alle zusammen im Golfpark Nuolen zu Mittag essen. Wir Danke der Firma Tulux für diesen spannenden Tag.


Maievent

Mit dem Motto "Kultur" haben wir den Monat Mai abgeschlossen. Der Gemeindepräsident, Pit Marty, hat uns das Dorf Lachen aus einer ganz anderen Sicht gezeigt. Zuerst ging es in die Höhe, in den Kirchenturm von Lachen. Pünktlich für den viertel vor fünf Schlag waren wir oben und konnten direkt neben der Glocke stehen. Nach ein paar weiteren beeindruckenden Geschichten von Lachen sind wir ins Marina Lachen gegangen und haben den Abend mit einem Apéro ausklingen lassen.


Aprilevent

Der Monat April stand unter dem Motto "Wellness". Wegen einer Terminkollision konnten wir das vorgesehene Programm nicht durchführen. Kurz entschlossen gingen wir mit unserem Team in das Steakhouse im Marina Lachen zu Mittag essen. Natürlich gab es, dem Motto ensprechend, für jeden einen Fitnessteller.


Februarevent

Mit einem wunderschönen Tag im Hoch Ybrig inkl. reichlich Sonne, Schnee und Schümlipflümli begingen wir unseren zweiten Firmenevent.


Januarevent

Unser erster Event fand unter dem Motto «Fasnacht» statt. Nach dem Fasnachts-Vortrag von Herrn Dr. Martin Michel am Morgen fuhren wir am Nachmittag ins Altersheim Unteriberg, da einer unserer Mitarbeiter zu dieser Zeit dort Zivildienst leistete.